Samstag, 23. August 2008

Leporellopinnwand - Workshop



Pinwand

5 Pappstücke jeweils 21x15 cm - mit dem Teppichmesser schneiden (Oder bei Boesner, dort gibt es eine große Schneidemaschine, die man benutzen darf)



5 Papierstücke 25x19 cm



Pappstücke mittig (Rand jeweils 2 cm) auf die Papierstücke kleben (Buchbinderleim).



Ecken abschneiden. Abstand von der Pappecke jeweils 2 mm.



Kanten umklappen und festkleben.



So sehen alle Pappen bezogen aus. Die Rückseiten habe ich mit schlichtem
Papier( 20x14 cm) beklebt.



1 Pappe nur rechts Löcher stanzen. Bei 3 Pappen jeweils rechts und links stanzen. 1 Pappe nur links Löcher stanzen. Abstand von Loch zu Loch jeweils 2cm, sowie vom Rand 1 cm.



Band (meins ist von einem schwedischen Möbelhaus) durch die Löcher ziehen und
die Pappen so verbinden.



Ich habe die Verbindung im Wechsel gemacht. Zickzack, gerade, Zickzack.



Klammern mit Brads an der Pinnwand befestigen. Wand nach Geschmack verzieren.





Viel Spass

Sonntag, 10. August 2008

Piraten-Logbuch - Fotos





































XXL-Leporello - Workshop











Das braucht ihr:

2 x Graupappe (oder Finnpappe, die ist säurefrei) 31x 16 cm (mit dem Teppichmesser schneiden oder bei Boesner, dort gibt es eine große Schneidemaschine, die man benutzen darf)
2 x PP 23x 16 cm
2 x PP 11 x 16 cm
3 x Cardstock 12x12
Buchbinderleinen
1 Band
Deko und Fotos nach belieben

1) Vom unteren Rand habe ich nach 10 cm einen Strich gezogen. Dieser dient zur Orientierung. Auf die untere Hälfte wird jeweils das kleine PP- Stück (11x 16cm) geklebt. Und auf die obere Hälfte das große PP-Stück (23x 16 cm). "Nahtzugabe" jeweils 2cm.





Die Ecken vor dem Umklappen wegschneiden. Achtung nicht direkt an der der Kante abschneiden, sondern 2 mm Spiel lassen.



So sehen die bezogene Pappen dann aus



Auf der Rückseite des Albenrückens ein Band anbringen



Die 3 Cardstockbögen jeweils in der Mitte knicken



und wie eine "Ziehharmonika" aneinanderkleben. Dafür zwei Bögen Cardstock auf die "gute" Seite nebeneinander legen. Der dritte Bogen wird dann mit der "guten" Seite nach oben auf die beiden anderen geklebt. Mit dieser Seite wird die Verbindung der anderen beiden Seiten geschaffen. Falls man nähen, Brads oder sonst etwas in der Art verwenden möchte, sollte man die Seiten zunächst verzieren und dann erst aneinander kleben. Zum Kleben habe ich dünnes doppelseitiges Klebeband genommen.



Zum Schluss die "Ziehharmonika" auf die Pappen kleben.

Viele Spass!

Montag, 4. August 2008

6x6 Album mit Einsteckalbum - Workshop

Hier die Anleitung zu dem Album. Mein anderes Album könnt Ihr Euch bei Interesse auf dem Scrap-Duo-Blog hier anklicken anschauen.

Hier erstmal die Fotos zu dem Workshop-Album











Und so geht es:

3 Cardstockseiten (30,5 cm x 15 cm)
Die drei Bögen jeweils vom rechten und linken Rand nach 15 cm falzen und falten. Dadurch bleibt ein Steg von 0,5 cm in der Mitte.



Graupappe (Finnpappe, da säurefrei) schneiden.
3x 14 cm x 1 cm
6x 5 cm x 1 cm

Auf ein Stück PP (16 cm x 7 cm) die 3 Pappstreifen (ein langes Stück + 2 kurze) aufkleben. Rechts, links und unten jeweils mit 1cm vom Rand als "Nahtzugabe" lassen. Das PP aumklappen und auf den Streifen festkleben. So entsteht eine Tasche.





Die Taschen auf die 3 Cardstöckbögen kleben (jeweils auf die rechte Seite)
Die Cardstockbögen aneinanderkleben, so das ein Buch ensteht.





Als Buchrücken wird jetzt ein Streifen (15 cm x ca. 10,5 cm) gefaltet. Das Mittelstück deckt die jeweils 0,5 cm dicken Sücke ab. Das mittlere Stück muss so ziwschen 1,6 und 1,8 cm dick sein. Hier müsst ihr entsprechen messen.



Um das mittlere Teil vor dem festkleben der rechten und linken Seite ein Band binden.





Für die kleinen "Einsteckalben" jeweils 3 x 3 Cardstockbögen (12x12 cm) schneiden. Ecken abrunden. Und mit eine Öse verbinden





Für die Deckel des Albums 2x Pappe (16x16 cm) schneiden.



Die Deckel jeweils mit PP beziehen




In die Rückseite zwei Eyelets setzen. Hier wird ein Band durch gezogen




So sieht die Vorderseite dann aus.



Viel Spass